Rhinemosquitos der SKG Stockstadt/Turnen zu Gast bei der Sportgala des Sportkreises Groß Gerau und bei den Deutschen Meisterschaften im Sport Stacking

 

  Sportgala 2019-haza-030 32   DSC00721  nominierung nachwuchssportler 2018

Am vergangenen Freitag fand in der Stadthalle Groß Gerau der diesjährige Ehrungsabend des Sportkreises statt, zu dem die im Jahr 2018 national und international erfolgreichen Sportler eingeladen waren. Hier wurden u.a. Alexander, Eric und Robert Sinkovic von den Rhinemosquitos der SKG Stockstadt/Turnen für ihre Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften im Sport Stacking des letzten Jahres geehrt.

Sportgala 2019-haza-160

Darüberhinaus wurde Alexander, der 2018 Weltmeister in der Altersklasse U18 wurde, zum Nachwuchssportler des Jahres nominiert. In einer Umbaupause auf der Bühne durfte er mit seiner Familie in einer kleinen Vorführung seinen Sport vor dem interessierten Publikum präsentieren.

  Sportgala 2019-haza-161  Sportgala 2019-haza-162     DSC00732  

Sozusagen direkt vom Ehrungsabend ging es dann ins bayerische Speichersdorf zu den 14. Deutschen Meisterschaften im Sport Stacking. Dort trafen sich 180 Sportler im Alter von 6 bis 80 Jahren, um in den verschiedenen Disziplinen ihre Meister zu küren. Die Rhinemosquitos der SKG Stockstadt/Turnen waren mit 6 Sportlern vertreten und konnten zahlreiche gute und sehr gute Platzierungen erreichen. Am ersten Wettkampftag fanden die Qualifikationswettkämpfe statt. Bis auf wenige Ausnahmen konnten sich unsere Sportler für fast alle Wettkämpfe qualifizieren. Am Nachmittag wurden dann bereits die ersten Deutschen Meister gekürt, nämlich in den Staffelwettkämpfen. Es wurden in jeder Altersklasse zwei Turnier-Staffeln ausgetragen, nämlich im 3-6-3 und im Cycle. Immer zwei Teams mussten im einem k.o.-System direkt gegeneinander antreten. Während man in der 3-6-3 Staffel nach zwei Niederlagen ausscheidet, fliegt in der Cycle-Staffel der Verlierer direkt bei der ersten Niederlage raus. Das Team mit Robert Sinkovic (45+) gewann in beiden Turnier-Staffeln Gold in einem Feld von insgesamt acht Mannschaften. Die Teams von Eric Sinkovic (U18), Christopher Sinkovic und Dustin Coffey (beide U14) gewannen ebenfalls die Cycle-Staffel. Vizemeister wurden die Cycle-Staffeln von Martina Sinkovic (45+) und Alexander Sinkovic (19+). Im 3-6-3 wurde Eric Vizemeister und die anderen erreichten je eine weitere Bronzemedaille. Eine super Bilanz für den ersten Tag.

sieger hth m3  sieger hth u14  sieger staffel m3

Zum Abschluss fand noch das Stack out statt. Dort traten in vier Entscheidungen jeweils die acht schnellsten Sportler aus der Cycle-Qualifikation gegeneinander an und ermittelten ebenfalls im k.o-Duell den schnellsten Stacker. Hierfür konnte sich nur Alexander qualifizieren. Er trat in der Gruppe der Erwachsenen ab 19 Jahren an und gewann das Duell souverän für sich.

stack out finale

Der klang mit einem gemeinsamen Abendessen aus. Über die Ergebnisse des Finaltages berichten wir dann kommende Woche.

Der Finaltag begann mit der Zeitstaffel. Und auch hier setzte sich die Erfolgsserie vom Vortag fort. Eric und Robert konnten beide den Titel aus dem Vorjahr verteidigen und wurden erneut Deutscher Meister in ihren Altersklassen. Martina, Dustin, Christopher und Alexander gewannen alle eine Silbermedaille, wobei Alexanders Team in der Gesamtwertung über alle teilnehmenden Staffeln zu den drei schnellsten zählte, so dass sie am Ende des Wettkampftages noch ein weiteres Mal im Stack of Champions antreten durften, um dort ihre Finalzeit erneut unterbieten zu können. Leider gelang ihnen das nicht mehr, so dass sie am Ende auf dem 3. Platz in der Gesamtwertung blieben.

Im nächsten Durchgang wurden die Deutschen Meister im Eltern/Kind-Doppel ausgetragen. Hierfür hatten sich alle drei Söhne von Robert qualifizieren können, was bei 28 Doppeln und nur 10 Startplätzen alleine schon eine tolle Leistung ist. Am Ende hatte Alexander die Nase vorn und holte zusammen mit seinem Vater den Titel. Eric erreichte den undankbaren vierten Platz, gefolgt von seinem Bruder Christopher auf Rang 5.

sieger ek  soc staffel

Es folgten die Einzeldisziplinen, die in drei Durchgängen ausgetragen wurden. Hier konnte Dustin (U14) sich im 3-6-3 und im Cycle durchsetzen und den Titel holen. Zum ersten Mal konnte er den Cycle in einer Zeit unter 7 Sekunden zeigen, worüber er sich sehr freute. Der Gewinn dieser beiden Disziplinen führte dazu, dass ihn der Bundestrainer für die kommenden Weltmeisterschaften nominierte, bei denen er nun erstmals antreten darf.

sieger u14 cycle  sieger doppel u18  soc doppel

Eric holtem 3-6-3 der U18 die Bronzemedaille und gewann mit seiner Doppelpartnerin Jasmin Heckmann (SST Quickborn) den Titel im Doppel der U18. Alexander stand drei weitere Male auf dem Treppchen. Er gewann zwei Bronze- und eine Silbermedaille in der AK 19-24. Im 3-6-3 erreichte er ein weiteres Mal das Stack of Champions der drei besten Teilnehmer dieser Disziplin, das er als Drittplatzierter beendete. Christopher siegte überraschend im Doppel der U14 mit seinem Partner Fynn Albers (SST Quickborn) mit einer grandiosen Zeit von 7,758 Sekunden, was dazu führte, dass die beiden ebenfalls das Stack of Champions im Doppel erreichten. Für beide eine Premiere, die sie mit Bravour meisterten, auch wenn sie ihre Zeit nicht nochmal unterbieten konnten. Martina gewann je einmal Silber und Bronze in den Kurzdisziplinen. Im Cycle siegte sie mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,002 Sekunden und holte sich den Titel in der Königsdisziplin. Gemeinsam mit ihrem Mann Robert reichte es außerdem für einen dritten Platz im Doppel in der AK 45-54.

sieger m3 cycle  sieger 19plus 363

Der letzte Höhepunkt des Wochenendes war die Auswertung der Saisonwertung. In der German Overall Champions Series 2018/2019 werden zum einem die Alterklassensieger im Cycle und zum anderen die 10 schnellsten Mädchen und Jungs geehrt. Dabei zählen die drei besten Ergebnisse von fünf verschiedenen Wertungsturnieren aus der vergangenen Saison. Die Gewinner der Saisonwertung erhalten Sachpreise. In der Alterklassenwertung setzte sich Dustin in der U14 durch und konnte eine Powerbank als Geschenk entgegennehmen. Alexander erreichte Rang 3 bei den männlichen Stackern und erhielt ein Headset. Damit ging ein aufregendes Wochenende zu Ende. In zwei Wochen geht es noch auf ein letztes vorbereitendes Turnier in die Schweiz, bevor unsere Sportler dann zu den Weltmeisterschaften nach Spanien aufbrechen, die am letzten Aprilwochenende in Mollina bei Malaga stattfinden werden. Hierfür sind alle sechs Rhinemosquitos nominiert. Wir wünschen ihnen auf diesem Wege viel Erfolg und schnelle, aber ruhige Hände.

german overall ak sieger  german overall jungs