Bei den 7. Bayerischen Meisterschaften im Sport Stacking in Speichersdorf unterbot Robert Sinkovic von den Rhinemosquitos der SKG Stockstadt/Turnen gleich in zwei Disziplinen den aktuellen Weltrekord der Altersklasse M3.

Dies gelang ihm zum einem im Cycle, wo er seine eigene Weltrekordmarke von 9,098 Sekunden auf 9,008 Sekunden reduzieren konnte. Und zum anderen in der Staffel, gemeinsam mit Holger Müller (Biebesheim), Wolfgang Bleischwitz und Richard Mellmer (beide Zuffenhausen). Hier konnte die Zeit sogar von 20,515 Sekunden auf 19,476 Sekunden reduziert werden. Das Team, das sich Projekt 20.19 nennt, wird sich nun in Projekt 19.20 umbenennen müssen.
Auch die anderen 5 Teilnehmer der Rhinemosquitos konnten wieder schöne Erfolge verbuchen. Eric Sinkovic stackte prima Zeiten, die in seiner Altersklasse leider nur für den 5. Platz reichten. Ähnlich erging es Marina Boll. Sie erreichte in der Qualifikation super Zeiten in ihren Einzelwettbewerben. Im Finale konnte sie diese aber nicht mehr wiederholen. Dafür gewann sie mit ihrer Staffel in der U16, u.a. gemeinsam mit Alexander Sinkovic. Der jüngste Teilnehmer der Rhinemosquitos Christopher Sinkovic freute sich über seinen 2. Platz im Doppel mit Benno Harlander von der SST Butzbach. Martina Sinkovic stackte im Vorkampf die schnellste Zeit im Cycle ihrer Altersklasse, konnte dies aber im Finale nicht mehr wiederholen und musste sich mit einem sechsten Platz zufrieden geben. Zwei weitere Top-Ergebnisse erzielte Alexander. Er siegte in seiner Altersklasse im 3-3-3 und im 3-6-3. In der ersten Disziplin erreichte er damit das Stack of Champions, konnte sich dort aber nicht mehr verbessern. Trotzdem war er in der Gesamtwertung dritt- bzw. viertbester männlicher Stacker des gesamten Turniers in diesen beiden Disziplinen.